News

Artikel vom 07.06.2018 zurück zur Übersicht

Blick hinter die Kulissen des Bundestages

Wirtschaftsjunior Martin Heuermann (re.) mit MdB Stephan Albani (Foto: privat)
Wirtschaftsjunior Martin Heuermann (re.) mit MdB Stephan Albani (Foto: privat)

Berlin. Eine Woche lang begleitete der Wirtschaftsjunior Martin Heuermann (Direktor und Leiter der Oldenburgische Landesbank AG-Filiale Oldenburg) den Bundestagsabgeordneten Stephan Albani bei seiner politischen Arbeit in Berlin. Vom 14. bis zum 18. Mai nahm er am „Know-how-Transfer“ der Wirtschaftsjunioren teil.

Ziel ist es, jungen Unternehmern und Führungskräften einen Einblick in den parlamentarischen Alltag zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Am diesjährigen Know-how-Transfer nahmen insgesamt 200 junge Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräfte aus ganz Deutschland teil.

„Es war eine unglaublich interessante Zeit mit äußerst positiven und motivierenden Eindrücken vom politischen Alltag in unserer Hauptstadt sowie sehr spannenden individuellen Gesprächen mit MdB Stephan Albani“, fasst Martin Heuermann seine Eindrücke zusammen. „Da der Know-how-Transfer in der Haushaltswoche des Bundestages lag, konnten wir die Haushaltsdebatte mitverfolgen.“ Inhaltlich machten sich die Wirtschaftsjunioren für mehr Gründergeist, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Generationengerechtigkeit stark. „Als junge Wirtschaft fordern wir, die Rente zukunftssicher zu machen. Die Rentenpläne der Großen Koalition sind eine große Enttäuschung für die junge Generation und ein Angriff auf die Generationengerechtigkeit.“

Auf dem Programm standen Hintergrundgespräche mit den Fraktionsvorsitzenden, Treffen mit jungen Parlamentariern, ein Austausch mit dem estnischen Botschafter und ein Termin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Die Eindrücke aus diesen Terminen rundeten die Woche perfekt ab“, so Heuermann.